Bericht zum 43. Fischereihafen-Rallye-Sprint

Am 30.07.2017 hat der Ritterhuder Automobil Club e.V. im ADAC (RAC) in Zusammenarbeit mit dem Sportfahrerclub Bremerhaven e.V. im ADAC (SCB) den Fischereihafen-Rallye-Sprint als Doppelveranstaltung durchgeführt.

Der SCB hat vormittags ab 9.00 Uhr den Rallyesprint mit einer anschließenden Retrorallye, und erstmalig auch einem Rallyefestival, organisiert. Insgesamt wurden bei diesen 3 Vormittagsveranstaltungen 60 Teilnehmer auf den Rundkurs geschickt. Beim Rallyefestival ging es nicht um Bestzeiten, hier steht der Spaß im Vordergrund. Die Besitzer können hier ihre geliebten Fahrzeuge zur Schau stellen, ohne strenge Sicherheitsvorschriften bezüglich des Fahrzeuges erfüllen zu müssen.

Beim Rallyesprint mit 32 Startern haben Stephan Dzewas und Rainer Insel auf einem Mitsubishi Evo 9 RS in unglaublichen 18:54,8 Minuten gewonnen. In dieser Zeit haben sie 4 Wertungsprüfungen mit insgesamt 27,0 Kilometern absolviert.

Beim Fischereihafen Retro Sprint mit insgesamt 19 Startern war die Aufgabe, die Wertungsprüfungen möglichst genau in der vorgegebenen Zeit zu absolvieren. Mit der geringsten Abweichung haben Wolfgang Rostek und Hannes Kramer auf einem VW Golf I GTI gewonnen.

Bereits vormittags hatten sich viele Zuschauer auf der Kaimauer eingefunden. Sie wollten sich die besten Zuschauerplätze sichern um viele alte und inzwischen seltene Fahrzeuge zu sehen. Zahlreiche Überholmanöver auf dem Rundkurs sorgen für Spannung am laufenden Band. In den kurzen Pausen konnten sich die Zuschauer im Zelt mit Getränken und Speisen stärken.

Nach der Mittagspause war der RAC für die Durchführung der nächsten 3 Veranstaltungen verantwortlich. Der Ablauf war mit der Vormittagsveranstaltung identisch. Da die Strecke jedoch in umgekehrter Richtung befahren wurde, waren einige Umbaumaßnahmen notwendig um die Sicherheit für Fahrer und Helfer zu gewährleisten. Diese Umbauphase nutzen die zahlreichen Helfer an der Strecke um sich ebenfalls zu stärken. Die Organisatoren haben mit Essenwagen heiße Erbsensuppe und frische Getränke verteilt.

Den Rallyesprint am Nachmittag mit 25 Startern hat Lars Tietjen mit seiner Beifahrerin Antje Lange auf einem BMW E36 M3 gewonnen. Sie benötigten für die 29,7 Kilometer, die ebenfalls in 4 Wertungsprüfungen zu fahren waren, lediglich 23:25,8 Minuten. Die 7 Ausfälle waren technisch bedingt und machten einen erneuten Start der Fahrzeuge unmöglich.

Bei der Retro Rallye war dafür ein Teilnehmer mehr am Start. Von den nunmehr 20 Startern konnten sich Lothar Weber und Gregor Timmer auf einem Opel Ascona B den ersten Platz sichern.

 

Um 18:45 Uhr hatte der letzte Teilnehmer die Zielflagge passiert und die Aufräumarbeiten konnten beginnen.

Ein Retro-Team aus der Pfalz hat sich kurz vor der Abreise nochmals für die tolle Veranstaltung bedankt. Dort würde man so einen tollen Rundkurs wir hier im Fischereihafen nicht finden.

Dieses Lob haben wir zum Anlass genommen, schon am folgenden Montag uns mit der Veranstaltung 2018 zu beschäftigen, um allen Teilnehmern und Zuschauern wieder eine hoffentlich ähnlich gutbesuchte Veranstaltung in Bremerhaven anbieten zu können.

Für die Unterstützung beim Fischereihafen-Rallye-Sprint bedanken wir uns bei der FBG, der Stadt Bremerhaven, dem THW, den Johannitern und allen ehrenamtlichen Helfern.

Jahreshauptversammlung 2017

Ritterhuder Automobil Club e.V. im ADAC erneut erfolgreich!

 

Die am 30.01.2017 durchgeführte Jahreshauptversammlung des Ritterhuder Automobil Club e.V. im ADAC eröffnete der 1.Vorsitzende Henry Jacobs mit seinem Bericht über das Jahr 2016.

 

Auch 2016 war für den Club ein gutes, wenn auch vergleichsweise schwieriges Jahr. Ausgefallene Veranstaltungen, wie z.B. der Hamme-/ Küsten -Slalom wie auch rückläufige Teilnehmerzahlen bei dem in Zusammenarbeit mit dem Sportfahrer Club Bremerhaven durchgeführten Rallyesprint

incl. Retrorallye bereiteten uns doch einige Probleme.

 

Positiver war dagegen die Resonanz bei der 3. Teufelsmoor-Klassik am 10.09.2016, die wir erneut in Kooperation mit dem ATC Worpswede organisiert und veranstaltet haben. Wir waren wieder einmal überrascht und erfreut über die ungewöhnlich hohe Beteiligung mit über 100 Oldtimerfahrzeugen. Mit der reibungslosen Abwicklung dieser Veranstaltung waren wir sehr zufrieden. Für die tätige Mithilfe bei den genannten Events durch unsere Mitglieder und Helfer wie auch die Freunde des ATC Worpswede und des Sportfahrer Club Bremerhaven danken wir herzlich; ebenso bedanken wir uns bei allen Sponsoren, Behörden und Institutionen für die gewährte Unterstützung.

 

Im clubinternen Bereich mit Kohlfahrt, Weihnachtsfeier und einem Tagesausflug zur Autostadt in Wolfsburg konnten wir rege Beteiligung feststellen. Die „Rote-Laterne Fahrt „wurde aus terminlichen Gründen auf das laufende Jahr verschoben.

 

Die Berichte der Referenten für Sport und Umwelt waren positiv. Den Ausführungen des Schatzmeisters Rolf Böschen konnten wir entnehmen, dass die Finanzlage des Vereins zufriedenstellend ist. Die im Vorwege durchgeführte Kassenprüfung ergab absolut keine Beanstandungen. Auf Antrag wurde dem amtierenden Vorstand Entlastung für das abgelaufene

Geschäftsjahr erteilt.

 

Bei den turnusmäßigen Wahlen hieß es Wiederwahl für den 1. Vorsitzenden Henry Jacobs, ebenso für den Schatzmeister Rolf Böschen und den Schriftführer Manfred Kück.

 

Nicht unerwähnt bleiben darf in diesem Bericht die 50-jährige Mitgliedschaft unserer Schatzmeisters Rolf Böschen; seit 48 Jahren verwaltet er auch die Finanzen unseres Vereins auf das Beste.

 

Die Planung für das Jahr 2017 sehen folgende Veranstaltungen vor, leider erneut ohne unseren Hamme-/ Küsten Slalom.

 

30.07.2017 43. Fischereihafen Rallyesprint / 11. Retro Rallye in Bremerhaven

Unsere regelmäßigen Clubabende sind jeweils montags ab 20 Uhr im Hotel zur Post, Riesstr.51 , 27721 Ritterhude.

 

Interessierte sind uns jederzeit herzlich willkommen.

 

Infos unter www.ritterhuder-ac.de oder 04791/3835

 

Ritterhuder Automobil Club e.V. im ADAC

Besuch der Bremen Classic Motorshow 2016

Am 07.02.2016 haben einige Clubmitglieder sich auf den Weg gemacht um schon traditionell die Bremen Classic Motorshow zu besuchen.

Einige Clubmitglieder sind bereits über 40 Jahre im Verein und natürlich mit dem Automobil emotional eng verbunden. Wir freuen uns immer über die „alten Geschichten“, wenn Clubmitglieder „ihre alten Fahrzeuge“ entdecken und darüber berichten. Es ist schon toll, was man noch alles erfahren kann von seinen Clubfreunden, auch wenn man sich schon eine Ewigkeit kennt.

Nicht nur tolle restaurierte und gut erhaltene Exemplare waren dort zu bestaunen. So hatten wir uns in Gruppen aufgeteilt, die teilweise auch den Teilemarkt besucht haben um noch einige Schnäppchen zu machen.

Immer wieder gerne treffen wir uns mit den netten Kolleginnen und Kollegen vom ADAC. Dort hat man immer ein nettes Wort und einen heißen Kaffee für uns. Hier können wir uns immer schon über die Neuerungen für die kommenden Veranstaltungen informieren.

Am Nachmittag haben sich die Gruppen wieder getroffen um den schönen Tag bei Bratwurst und Pommes ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und werden bestimmt wieder was Neues entdecken.

Jahreshauptversammlung 2016

Unsere diesjährige Hauptversammlung am 25.Jan.2016 verlief in angeregter Atmosphäre, beginnend mit dem Bericht des 1.Vorsitzenden Henry Jacobs über das vergangene Jahr 2015. Insgesamt gesehen ein durchaus erfolgreiches Jahr, in dem die von uns organisierten Veranstaltungen durch die positive Entwicklung der Teilnehmerzahlen Mut zur Fortsetzung unserer Aktivitäten macht. Sowohl der Slalom auf dem Gelände des Möbelhauses Meyerhoff, als auch der in Kooperation mit dem Sportfahrer Club Bremerhaven durchgeführte Rallyesprint in Verbindung mit der Retrorallye für ältere PKW waren gut besucht. Gleiches, wenn auch mit deutlich größerer Teilnehmerzahl, können wir von der gemeinsam mit dem ATC Worpswede durchgeführten Oldtimer Veranstaltung – der 2. Teufelsmoor-Klassik – erfreulicherweise feststellen. Auch nach dem unerwarteten Zuspruch im Jahre 2014 war die Zahl von 125 Teilnehmern eine mehr als freudige Überraschung, die uns alle mit Stolz erfüllt.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei unseren Mitgliedern und Helfern wie auch den Freunden des Sportfahrer Club Bremerhaven und des ATC Worpswede für die ihre tätige Unterstüzung bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen herzlich bedanken; ohne diese Mithilfe ist eine problemlose Abwicklung nicht denkbar.

 

Clubinterne Aktivitäten wie Kohlfahrt, Grillfest, Rote-Laterne-Fahrt und Weihnachtsfeier wurden von unseren Mitgliedern gern angenommen. Wir werden also auch für das laufende Jahr Entsprechendes planen.

 

Die Berichte des Referenten für Sport Olaf Kellner bestätigte im Wesentlichen die bereits erwähnten positiven Eindrücke der durchgeführten motorsportlichen Veranstaltungen. Von Seiten des Umweltbeauftragten Gert Hollwedel gab es kein negatives Ergebnis zu berichten.

 

Den Ausführungen unserer Schatzmeisters Rolf Böschen konnten wir entnehmen, das die Finanzlage des Vereins gut ist.

 

Die turnusmäßigen Wahlen des 2. Vorsitzenden, des Sporleiters und des Umweltreferenten ergaben die Widerwahl von Herbert Sanders als 2.Vorsitzenden, Olaf Kellner als Sportleiter und Gert Hollwedel als Umweltreferenten.

 

Unsere Planung für das laufende Jahr sieht folgende Veranstaltungen vor:

 

26.06.2016 Hamme/Küsten-Slalom bei Möbelhaus Meyerhoff, Osterholz-Scharmbeck

31.07.2016 ADAC Fischereihafen Rallyesprint/ Retro-Rallye in Bremerhaven

10.09.2016 3. Teufelsmoor-Klassik

 

Zu regelmäßigen Clubabenden treffen wir uns jeweils montags ab 20.00 Uhr im Hotel zur Post, Riesstr.51,

27721 Ritterhude. Motorsportlich Interessierte sind uns jederzeit herzlich willkommen.

Alle Ängste vergebens – Slalom 2011

Am 10.07.2011 hat der Ritterhuder Automobil Club e. V. im ADAC in Osterholz-Scharmbeck beim Möbelhaus Meyerhoff bei wunderschönem Wetter den 7. Hamme- und 13. Küstenslalom durchgeführt.

Da die Auslieferungshalle nicht mehr umfahren werden konnte, waren wir in Zugzwang und mussten eine neue Strecke „herbeizaubern“. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten, insbesondere beim Möbelhaus Meyerhoff, für die tolle Unterstützung !!!

Wir haben uns über das große Starterfeld gefreut, insbesondere darüber, wieder viele „Ersttäter“ begrüßen zu dürfen. Es zeigt den richten Weg, neue Fahrer für den Clubsport zu gewinnen.

So unterschiedlich die Fahrzeuge auch sind, die Zeiten sind so eng beieinander, dass diese Veranstaltung für jeden Fahrer die Möglichkeit bietet, sich in die begehrten Pokalplätze zu fahren.

Den Zuschauern wurden neben den „Alltagsautos“ auch Fahrzeuge wie VW Käfer, Ferrari F 430 oder Opel Speedster geboten. Maximilian Schneider war mit seinem Opel Speedster bei beiden Veranstaltungen der Schnellste und konnte gleich zwei Pokale abstauben (siehe Ergebnisliste).

Wir bedanken uns bei allen Startern für die Teilnahme, den Helfern für die tolle Unterstützung und freuen uns schon jetzt alle Fahrer 2012 wieder begrüßen zu dürfen.

Teufelsmoorslalom 2003

Am 13.07.2003 hat der Ritterhuder AC e. V. im ADAC seinen 18. Teufelsmoor-slalom auf dem Parkplatz des MÖBELHAUSES MEYERHOFF in Buschhausen (Osterholz-Scharmbeck) durchgeführt.

Wir danken recht herzlich Frau Inge Küster dafür, dass sie seit vielen Jahren das Gelände des MÖBELHAUSES MEYERHOFF für unsere Veranstaltung zur Verfügung stellt.

Nachdem wir bereits vor vielen Monaten mit der Organisation (Einholung der Genehmigungen etc.) begonnen haben, konnten wir am Samstag ab 16.00 Uhr mit dem Aufbau des Parcours beginnen. Gegen 18.30 Uhr waren die Aufbau- und Absperrarbeiten beendet.

Da wir bereits am Samstag sämtliche Vorarbeiten fertig hatten, konnten wir pünktlich um 10.00 Uhr mit dem Start des 1. Fahrzeuges der Klasse G (seriennahe Fahrzeuge) beginnen. Um 11.00 Uhr startete die erstmalig vom ADAC ausgeschriebene Nachwuchsklasse SE-CUP mit dem vom ADAC zur Verfügung gestellten Citroen Saxo. Leider ist im ersten Wertungslauf ein kleiner Unfall passiert, wodurch das Fahrzeug so unglücklich im Frontbereich beschädigt (Kühler defekt) wurde, dass die weiteren Teilnehmer der Klasse nicht zu ihren Wertungsläufen antreten konnten.

Da die nächsten Klassen erst ab 13.00 Uhr gestartet werden konnten, hatten die Helfer (Streckenposten, Deutsches Rotes Kreuz, Sportkommissare) frühzeitig Mittagspause. Die Helfer wurden, selbstverständlich kostenlos, verpflegt.

Da alle Fahrer der nachfolgenden Klasse bereits angereist waren (gesamter Norddeutscher Raum) konnte die Klasse F (verbesserte Fahrzeuge) schon um 12.30 Uhr gestartet werden. Zu dieser Zeit kamen auch die ersten Zuschauer um bei bestem Wetter sich die Fahrzeuge „in Aktion“ anzuschauen.

Sehr gut wurde auch die Nachwuchsklasse SE mit insgesamt 12 Teilnehmern angenommen. Einige Zuschauer hatten die Chance genutzt, mit ihrem eigenen Fahrzeug ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Große Freude kam auf, als der eine oder andere Fahrer stolz seinen ersten Pokal in den Händen hielt.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass unsere Veranstaltung, insbesondere der flüssig aufgestellte Parcours, gut bei den Teilnehmern angekommen ist.

Die Ergebnisse und Teilnehmer der einzelnen Klassen haben wir ebenfalls auf unserer Homepage bereitgestellt.

Vielleicht bis nächstes Jahr!

 

Ritterhuder AC e. V. im ADAC

Manfred Kück